Die Sehnsucht der Herrscherin

Juni 13, 2012

Katharinas Fuss zuckte, als die Spitze der Feder über ihren Fussballen fuhr. Elena lächelte zufrieden. Es war nicht das erste Mal, dass sie einer Frau die Füsse kitzelte, aber nie zuvor war sie in Katharinas Gemach gerufen worden. Elena war jung, noch keine zwanzig Jahre – doch jetzt gehörte sie zum innersten Kreis der Fusskitzlerinnen. Von nun an würde sie in höchstem Ansehen am Hof stehen, denn Katharina war keine geringere als die Zarin von Russland.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Der abenteuerliche Simplicissimus – Ursprung der Kitzelfolter?

Juli 8, 2010

Menschen foltern, indem man ihnen Salz auf die Fusssohlen reibt und von einer Ziege ablecken lässt, so dass es kitzelt – woher kommt diese Vorstellung? Der berühmteste und zugleich älteste mir bekannte Beleg ist ein Schelmenroman: Der abenteurliche Simplicissimus von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen.

Den Rest des Beitrags lesen »


Fremdwörter sind Glückssache

Mai 16, 2010

Jede erotische Vorliebe, die etwas auf sich hält, hat ihr eigenes Fremdwort. Ob es für die Kitzelvorliebe auch eins gibt? Nein – es gibt deren zwei! Oder sind es sogar drei? Eine Betrachtung für kitzlige Bildungsbürger. Den Rest des Beitrags lesen »


Kitzeln in den Neunzigerjahren

Januar 12, 2010

Ja, ich bin so alt, dass ich mich schon in den 1980er- und 1990er-Jahren für Kitzeln interessiert habe. Mitte der 80er, als Teenager, habe ich erstmals gemerkt, dass Kitzeln eine erotische Wirkung auf mich hat. Aber wo konnte man damals weitere Informationen, Kitzelbilder oder Gleichgesinnte finden? Internet war damals nichts für Normalsterbliche, und WWW gab’s noch überhaupt nicht. „Opa erzählt vom Krieg“ – oder Federflügel erzählt über seine Jugend als Kitzelenthusiast in den späten Achtzigern und Neunzigern.

Den Rest des Beitrags lesen »


Neujahrsvorsätze

Januar 1, 2010

Meine guten Vorsätze für das Jahr 2010: Den Rest des Beitrags lesen »


Kitzelfolter: Gab es sie wirklich?

November 20, 2008

Alle kennen die Szene: die junge Maid wird in einen düsteren Folterkeller oder auf den öffentlichen Richtplatz geführt, ihre nackten Füsse werden in einen Pranger gesteckt, der Folterknecht reibt ihre Fusssohlen mit Salz ein und lässt eine Ziege das Salz von den Sohlen lecken. Die Maid windet sich vor lachen, weil die Zunge der Ziege sie so sehr kitzelt; sie fleht um Gnade und gesteht schliesslich jedes Verbrechen, das man ihr vorwirft. Die Vorstellung, im Mittelalter seien durch Kitzelfolter Geständnisse erwungen worden, ist fest in den Köpfen vieler Menschen verankert. Aber war es wirklich so?

Den Rest des Beitrags lesen »


Russische Kitzelsekte

Oktober 27, 2008

In Russland soll es gegen Ende des 19. Jahrhunderts eine Sekte der Kitzler gegeben haben. Das behauptet wenigstens Bernhard Stern-Szana in seinem Buch zur Geschichte der öffenlichen Sittlichkeit in Russland.

Den Rest des Beitrags lesen »